News

Fünfte Single „Dust In The Wind“

Fünfte Single „Dust In The Wind“

12.03.2021

Nach vier Singles, die im Vorfeld der Veröffentlichung des neuen Deine-Lakaien-Werkes „Dual“ bereits das Konzept eines Albums mit Cover-Versionen und eines damit korrespondierenden Albums mit Eigenkompositionen umrissen haben, nimmt das Doppel-Album mit der fünften Single „Dust in the Wind“ immer konkretere Formen an.


Vor allem machen Ernst Horn und Alexander Veljanov mit ihrer Interpretation des Kansas-Hits „Dust In The Wind“ aus dem Jahre 1977 deutlich, wie breit das musikalische Spektrum sein wird, das uns das ambitionierte Duo, das seit seiner Gründung im Jahre 1985 zu einer wahren Institution über Deutschlands Grenzen hinaus avanciert ist und längst die engen Grenzen des Gothic-Pop- und Dark-Wave-Genres gesprengt hat, auf „Dual“ präsentiert.

Auch wenn die Originalversionen der bisher veröffentlichten Cover-Songs gerade mal sechs Jahre – von „Dust In The Wind“ über „Because The Night“ von Patti Smith (und Bruce Springsteen) aus dem Jahre 1978 bis zu „The Walk“ von The Cure aus dem Jahre 1983 – umspannen, liegen zwischen den einzelnen Kompositionen doch musikalische Welten, die eben nicht zwingend mit Deine Lakaien in Verbindung gebracht werden.

Nach der eher klassischen US-amerikanischen Songwriter-Rock-Hymne „Because The Night“ haben Deine Lakaien mit „The Walk“ noch am ehesten ihr eigenes Feld zwischen Dark Wave, Gothic und Electro-Pop beackert, ehe sie nun mit „Dust In The Wind“ zum melodischen US-Rock zurückkehren, der in diesem Fall aber noch ganz die psychedelische Atmosphäre der Flower-Power-Ära atmet. In der Adaption durch Deine Lakaien wird dies vor allem durch das reduziert instrumentierte, akustisch anmutende Intro verortet, bevor Alexander mit seinem verträumt melancholischen Gesang die alltagsfremde Atmosphäre aufgreift und Ernst diese mit seinen verspielten Electronics schließlich zu einem ureigenen Deine-Lakaien-Stück vollendet. Durch seine vergleichsweise sparsame Instrumentierung kommt noch mehr als bei anderen Stücken des kommenden Albums Alexanders außergewöhnliche Gesangskünste besonders stark zur Geltung.

„Es ist ein Lied, das ich in jungen Jahren schon gern gesungen habe, ohne dass ich die Band Kansas damals besonders intensiv gehört hätte. Letztendlich war entscheidend, es mit der Interpretation zu versuchen, ohne großartig zu überlegen, wie ich es gesanglich anlegen sollte“, erzählt Alexander, was ihn zur Auswahl dieses Pop-Klassikers bewogen hat. „Das Bauchgefühl bei der Gesangsaufnahme war von Anfang an sehr positiv, sicherlich auch wegen des sehr gelungenen Arrangements.“

Den ihm zugeworfenen Ball nimmt sein langjähriger musikalischer Partner Ernst zu gern auf, der sich in diesem Fall besonders gefreut hat, dass Alexander einen so „unverkrampften Zugang zu den Songs der Sixties“ habe. Für den musikalisch so experimentierfreudigen Komponisten und Soundtüftler war das Stück eigentlich zu gefällig, so dass er nie zugeben wollte, dass ihm „Dust In The Wind“ schon damals gefallen habe.

„Wie immer habe ich versucht, den Aufbau, die Abfolge von Strophe, Brücke und Refrain des Originals zu erhalten, den Song in unser Gewand zu kleiden und mir natürlich in den Instrumentalteilen gewisse Freiheiten zu nehmen, d.h. in diesem Fall versuchte ich mit kurzen Motiven in Gegenrhythmen einen Weg nach oben, in eine helle Klangsphäre, für die letzte Strophe zu bauen“, erläutert Ernst seinen Ansatz, das Stück in eine Deine-Lakaien-typische Form zu gießen. „Wer Deine Lakaien gut kennt, wird sicher immer wieder eine, vielleicht manchmal versteckte, Liebe zu folkigen Harmonien und Melodien bei uns entdecken. Insofern war ,Dust In The Wind‘ eine sehr naheliegende Wahl.“

Mit „Dust In The Wind“ präsentieren Deine Lakaien ein besonders fein geschliffenes Mosaik-Steinchen ihres mit Spannung erwarteten Doppel-Album „Dual“ (VÖ: 16.04.2021), welches noch viele weitere Überraschungen bereithält, mit denen selbst langjährige Fans des Duos nicht rechnen dürften.

Dirk Hoffmann

Pre-Order: https://prophecy.lnk.to/deine-lakaien-dual

Das neue Lyric-Video könnt ihr euch hier anschauen:

Viel Spaß damit :-)

Diese Website verwendet Cookies, um ein Dir gutes Surf-Erlebnis zu ermöglichen.

Dazu gehören:

  1. notwendige Cookies, für den Betrieb der Website zwingend erforderlich
  2. Funktionelle Cookies, ohne die funktioniert unsere Website nicht so gut
  3. Statistik Cookies: zur Verbesserung unserer Website, bitte erlaube uns das
  4. Externe Medien: Externe Videos, zum Beispiel YouTube, Vimeo...

Du kannst selbst entscheiden, was Du zulassen möchtest (siehe dazu auch unsere Datenschutzhinweise):

Diese Website verwendet Cookies, um ein Dir gutes Surf-Erlebnis zu ermöglichen.

Dazu gehören:

  1. notwendige Cookies, für den Betrieb der Website zwingend erforderlich
  2. Funktionelle Cookies, ohne die funktioniert unsere Website nicht so gut
  3. Statistik Cookies: zur Verbesserung unserer Website, bitte erlaube uns das
  4. Externe Medien: Externe Videos, zum Beispiel YouTube, Vimeo...

Du kannst selbst entscheiden, was Du zulassen möchtest (siehe dazu auch unsere Datenschutzhinweise):

Die Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.